Meißelkreuz / Meißelzeichen

Meißelkreuz / Meißelzeichen an einer alten Mauer

Meißelkreuz / Meißelzeichen an einer alten Mauer

Grenzpunkte fallen sehr häufig genau auf die Mitte den Rand einer Mauer. Früher konnte der Grenzpunkt in solchen Fällen nur durch ein Meißelkreuz bzw. Meißelzeichen festgehalten werden. Heutzutage ist das Anbringen eines Meißelzeichens in Sachsen unüblich. Stattdessen werden Messing-Bolzen bzw. Pfeifen verwendet werden.
Je nach dem Verwitterungszustand ist ein Meißelzeiches nur mit einiger Mühe zu erkennen.

Bei den Messingbolzen besteht allerdings auch die Gefahr von Verwechslungen. Es muss immer die Aufschrift „Grenzpunkt“ zu lesen sein! Anderenfalls kann es ein Messpunkt sein, der NICHT die Grenze markiert.

Verwandte Begriffe: ,
geschrieben von Verm.-Ass. Dipl. Ing. Erik Sefkow am