Fachexkursion Tibet vom 08.11.2015 bis 21.11.2015

Diesmal „Mit der Bahn auf das Dach der Welt

DSC07150

Warten auf den Einlass zum Bahnsteig. Bereits vor der Zugfahrt hörten wir einen Beitrag über die Schwierigkeiten, die beim Bau dieser Strecke der Superlative zubewältigen waren. Leider war der Beitrag in Englisch und so merkte man wieder den mangelden Spezial-Wortschatz.

DSC07152

Blick aus dem Fenster ca. 1/2 Stunde vor Lhasa

DSC07184

Nach der Ankunft.

Solange die Sonne scheint ist die karge Bergwelt interessant. Allerdings machte die ungewöhnte Höhe über 4000m fast allen Teilnehmern zu schaffen. Nach ein paar Tagen und Besichtigung von Stätten des Weltkulturerbes wie dem Potala-Palast waren die Beschwerden nicht mehr ganz so im Vordergrund.

Potala-Palast (Weltkulturerbe=

Potala-Palast

Im Eisenbahnmuseum ist die gewaltige Stecke als Modell dargestellt:

 

MAH07903(1)

Die höchste Station mit 5072 m

Die derzeitige Endstation Lhasa ist vollständig vom Hochgebirge umgeben:

MAH07895(1)

Lhasa

Das eigentliche Fachgespräch fand im Konferenzraum des Hotels statt:

 

DSC07198

Pause im Konferenzraum

Pause im Konferenzraum

Mit 2 Übertsetzern

Mit 2 Übersetzern

 

geschrieben von Dr.-Ing. Holger Sefkow am